Indiana Jones und der Ruf des Schicksals

 

Indy schwingt bald wieder die Peitsche. Am  30.06.2023  ist es endlich soweit. Harrison Ford schlüpft wieder in die Rolle des Abenteurers Indiana Jones. Jedoch gibt es einige Veränderungen zu den vorherigen Teilen. George Lucas ist dieses Mal nicht mehr involviert und auch Steven Spielberg wird nicht Regie führen, sondern nur als Produzent fungieren. Jedoch haben die Macher einen wertigen Ersatz mit James Mangold (Logan) gefunden.  Zudem wird es der erste Film der Reihe aus dem Hause Disney sein. 

Erfahrt hier alles rund um den fünften Film der Indiana Jones Reihe.

Indiana Jones und der Ruf des Schicksals

Inhaltsangabe

Zur Story und auch sonst ist aktuell noch nicht viel bekannt, einzig die Besetzungsliste liest sich vielversprechend mit Phoebe Waller-Bridge (Fleabag), Mads Mikkelson (Hannibal), Antonio Banderas (Zorro), Boyd Holbrook (Predator) und Toby Jones (Captain America). Auch der deutsche Schauspieler Thomas Kretschmann (King Kong) ist mit von der Partie. Sobald es weitere Information zum neuen Teil der Saga gibt, erfahrt ihr es hier

Ersten Quellen zufolge spielt der größte Teil des Films im Jahre 1969. Die Indy übliche Eröffnungssequenz wird ein Rückblick sein, welcher entweder Ende der 30er oder Anfang der 40er spielt. Hierzu wird Harrison Ford digital verjüngt (de-aging). Als Gegenspieler fungieren wie auch schon in Teil 1 und 3 Nazis bzw. Ex-Nazis (u.a. gespielt von Mads Mikkelson und Boyd Holbrook). 

Neuigkeiten

Twitter

Inhalte von Twitter werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Twitter weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Was ist bekannt?

 Die Dreharbeiten haben im Juni 2021 in England begonnen und mussten schon nach kurzer Zeit wieder unterbrochen werden, da sich Harrison Ford an der Schulter verletzt hatte. Ende September kehrte der Darsteller dann wieder zurück ans Set. In der Zwischenzeit wurden die Dreharbeiten aber nicht komplett gestoppt, sondern mit einem Double weitergeführt. Nach den ersten Produktionsbildern sieht es so aus, als wenn es Flashback Szenen mit einem jungen Indiana Jones geben wird und auch die Nazis sind wieder zurück. Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um die Eröffnungssequenz des Films. Der größte Teil spielt höchst wahrscheinlich im Jahre 1969, was anhand weitere Setfotos zu entnehmen ist. Dort erkennt man die Empfangsparade der Apollo 11 Astronauten nach der Mondlandung in New York. Auch an Action scheint es nicht zu mangeln. Neben brennenden Burgen, Explosionen, schnellen Zügen, sind auch Verfolgungsjagden mit Motorädern, Pferde und Autos zu erwarten. 

Videos

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Teaser Trailer - deutsch

Nach langem Warten ist es endlich soweit. Auf der CCXP 22 wurde der Teaser Trailer zu Indiana Jones und der Ruf des Schicksals, nicht nur dem Publikum vor Ort, sondern auch Online für alle zur Verfügung gestellt.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Teaser Trailer - Englisch 4K

Schon auf der Disney Expo D23 wurde der Teaser Trailer zu Indiana Jones and the Dial of Destiny gezeigt. Allerdings nur einem ausgewähltem Publikum vor Ort. Nun gibt es das Video für alle.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Helena's Theme

Komponist John Williams ist auch im fünften Teil mit von der Partie. Während eines Konzerts im Hollywood Bowl am 03.09.22 hat der Meister das erste Stück aus dem neuen Soundtrack gespielt.

Bilder aus dem Empire Magazine

Bild Empire Magazine 1
Bild Empire Magazine 2
Bild Empire Magazine 3
Bild Empire Magazine 4

Bilder vom Set Teil 1

Bilder vom Set
Bilder vom Set
Bilder vom Set
Bilder vom Set

Drehorte

 Zum ersten Mal wird ein Indiana Jones Film in den berühmten Pinewood Studios (u.a. James Bond) in  London gedreht. Die Teile 1-3 entstanden in den Elstree Studios ebenfalls in London und Teil 4 wurde in verschiedenen Studios der USA gedreht. Weitere Drehorte sind in Schottland, Irland, Italien (Sizilien - Cefalu, Segesta, Syracuse and Noto), Marocco und den USA.

Bilder vom Set Teil 2

Bilder vom Set
Bilder vom Set
Bilder vom Set
Bilder vom Set

Angebliche Titel

Ähnlich wie beim letzten Film brodelt natürlich die Gerüchteküche und viele mögliche Titel werden ins Rennen geschickt. Anbei findet ihr eine Liste von Namen, die bei der MPAA registriert wurden. Unter normalen Umständen würde ich diese als "fake" einstufen, aber eine solche Liste gab es auch bei Indy 4 und der tatsächliche Titel befand sich unter den genannten Einträgen. 

  • Indiana Jones and the Dial of Destiny (bestätigter offizieller Titel)
  • Indiana Jones and the Chronos Device
  • Indiana Jones and the Jewel of Chronos
  • Indiana Jones and the Treasure of Chronos
  • Indiana Jones and the Bell of Elysium
  • Indiana Jones and the Next Frontier
  • Indiana Jones and the Celestial Empire
  • Indiana Jones and the Empire of Evil (wurde vom Regisseur als "fake" eingestuft)

Bilder vom Set Teil 3

Bilder vom Set
Bilder vom Set
Bilder vom Set
Bilder vom Set

Besetzung

 Regie
James Mangold

Drehbuch
Jez Butterworth
John-Henry Butterworth

Darsteller
Harrison Ford .... Dr. Henry 'Indiana' Jones, Jr.
Mads Mikkelson .... Voller
Phoebe Waller-Bridge .... Helena
Boyd Holbrook .... Klaber
John Rhys-Davies .... Sallah
Antonio Banderas ....
Toby Jones ....
Thomas Kretschmann ....

Die komplette Besetzungsliste findet ihr hier

www.indianajones.de ist eine reine Fanseite und hat keinen kommerziellen Anspruch. Alle Rechte an Indiana Jones liegen bei Lucasfilm.